Nicole Britz ist jetzt mittendrin bei "Zeit zu handeln"

Wir freuen uns über weitere Expertise im politischen Bereich. Mit Nicole Britz (Landesvorsitzende der Piratenpartei Bayern von 2013 bis 2016) und Marion Ellen (ehemaliges Vorstandmitglied und Pressesprecherin der Piratenpartei Bayern) sind nun zwei weitere erfahrene Parteipolitikerinnen bei "Zeit zu handeln"

Nicole Britz: 

"Das politische Klima in Deutschland hat sich in den letzten Monaten sehr gewandelt. Es macht mich wütend, dass es wieder salonfähig ist, Menschen auszugrenzen. Und noch wütender macht mich, dass Politiker diese Entwicklung befördern und den gesellschaftlichen Bruch in "Wir" und "Die" durch Übernahme rechter Positionen verstärken. Wir als Gesellschaft müssen diesem Treiben endlich etwas entgegensetzen, wenn wir zukunftsfähig bleiben wollen. Menschenverachtende Politik, die sich immer schamloser aus dem Giftschrank der deutschen Vergangenheit bedient, darf nicht der Maßstab unseres Handelns werden.

Die Herkunft eines Menschen darf nicht seine Zukunft bestimmen. Wir brauchen endlich Chancengleichheit für alle - unabhängig von Merkmalen wie unter anderem Herkunft oder Geschlecht.

Eine Gesellschaft funktioniert besser, wenn sich jeder ein bisschen Mühe gibt. Das ist eigentlich eine Binsenweisheit, aber dem Anschein nach in Vergessenheit geraten. Mit 'Zeit zu handeln’ sehe ich eine Chance, dass wir Politik machen können, die die Welchen stellt, dass wir als Gesellschaft wieder einen gerechten Umgang miteinander finden. Wo Gerechtigkeit, gegenseitige Hilfe und Solidarität das Handeln leiten und nicht Ausgrenzung, Eigennutz und Anfeindungen.

Wenn wir soziale Gerechtigkeit schaffen, können wirals Gesellschaft eine Weiterentwicklung ermöglichen, die selbstverständlich auch den Anforderungen der Digitalisierung Rechnung tragen muss. Diese wird dieses Land und die Arbeitswelt in einem viel stärkeren Ausmaße verändern, als uns das heute klar ist. Dazu zählen selbstverständlich für mich weiterhin die Themen (digitale) Bürgerrechte, weil man die digitale Gesellschaft und Bürgerrechte nicht trennen kann.

Mein Entschluss, mich Claudia Stamm und Zeit zu Handeln anzuschließen, trägt dieser Entwicklung Rechnung. Wir als Gesellschaft müssen mutiger werden. Veränderungen nicht als Bedrohung, sondern als Chance begreifen. Ich kann verstehen, dass das vielen nicht leicht fällt. Es ist auch unsere Aufgabe als politisch Handelnde, den Menschen diese Angst zu nehmen."

Das bisherige Kernteam von "Zeit zu handeln" freut sich sehr auf mehr Frauenpower. Wir sind uns einig, dass die beiden erfahrenen Parteipolitikerinnen die Expertise des bisherigen Teams sehr bereichern werden. Nicole Britz und Marion Ellen werden bestimmt streitbar für die Themen und Werte von "Zeit zu handeln" eintreten - da sind wir uns sicher. 

2017-05-21_Britz_Nicole_CC0_01.JPG

Nicole Britz

Werner Gaßner